Spaghetti alla Carbonara – Ein Gericht zum Verehren

Kategorie: Pasta

Spaghetti alla Carbonara ist eines der berühmtesten Gerichte in Italien und ist in der italienischen Region Latium zu Hause. Latium ist eine Region in Mittelitalien, welche an das Tyrrhenische Meer grenzt und Rom die größte Stadt der Region ist.

Wer dieses Gericht einmal genossen hat, versteht auch warum es so viele Menschen auf der Welt verehren. Durch die unterschiedlichen Geschmäcker auf der ganzen Welt, gibt es sehr viele Abwandlungen von diesem Gericht mit völlig falschen Zutaten im Vergleich zum originalen italienischen Grundrezept. In Deutschland wird dieses Gericht bspw. häufig mit Kochschinken und Sahne zubereitet, was mit dem Originalrezept nichts zu tun hat. Carbonara ist ein einfaches und traditionelles Gericht, welches sogar in römischen Sternerestaurants angeboten wird. Das Geheimnis liegt aber hier nicht in den eigentlichen Zutaten, denn über die Zutaten, die in eine Carbonara gehören, diskutiert niemand in Rom. Es ist klar, dass nur Eier, Speck, Käse und Pfeffer in die Carbonara kommen.

Der Ursprung

Wie bei vielen anderen Gerichten ist auch der Ursprung dieses Gerichts umstritten. Das Rezept tauchte in den fünfziger Jahren zum ersten Mal auf. Eine Version besagt, dass es kurz nach dem Zweiten Weltkrieg von den Amerikanern als eine Frühstücksabwandlung erfunden wurde. Eine andere Version besagt, dass sich Köhler diese Mahlzeit in den Pausen zubereiteten. Übersetzt man den Namen Spaghetti Carbonara ins Deutsche heißt es „Spaghetti nach Köhlerart“.

Wie wird Carbonara zubereitet?

Als Erstes wird der Guanciale (Wangenspeck) in Streifen bzw. Würfel (je nach Geschmack) geschnitten und in einer heißen Pfanne frittiert. Nachdem diese außen schön knusprig und innen weich sind, wird dieser zur Seite gestellt. Währenddessen kochen die Spaghetti im gesalzenen Wasser und in einer Rührschüssel über dem Wasserbad werden Käse (Parmesan oder Pecorino), Eier, Salz und Pfeffer verschlagen. Anschließend vermengt man das Ganze mit dem Speck und lässt alles kurz ruhen. Die dickflüssige Crème wird dann unter die noch bissfesten Nudeln gehoben. Noch etwas Käse und Pfeffer hinzugeben und fertig ist die perfekte Carbonara. Buon Appetito!