Cocktails zum Selbermixen

Kategorie: Cocktails

Wir bei SOLINO lieben es Euch außergewöhnliche Cocktails zu servieren. Natürlich kann man den ein oder anderen Cocktail mal selber zuhause mixen. Ganz einfach ist das Ganze nicht, doch wir möchten Euch einige Tipps geben, damit Euch beim Mixen nichts mehr schiefgehen kann.

Zutaten immer bereithalten

Ihr solltet Euch von Anfang an im Klaren sein, was für einen Cocktail Ihr mixen wollt. Stellt Euch alle Zutaten parat hin, sodass Ihr beim Mixen nicht mehr lange suchen müsst.

Mengenangaben einhalten

Bei Cocktails ist es besonders wichtig, dass die vorgegebenen Mengenangaben immer beachtet werden. Auch die dazu beschriebene Technik muss stets angewendet werden, denn nur die richtige Technik lässt am Ende den Cocktail so aussehen, wie er auszusehen hat. Geschüttelte Cocktails sind eher milchig und gerührte bleiben klar.

Kein schütteln oder rühren von Kohlensäurehaltigem

Limonade, Sekt oder Soda-Wasser darf niemals mit im Shaker geschüttelt werden. Auch das Rühren im Mixglas sollte unterlassen werden, da diese Getränke zu sehr aufschäumen. Kohlensäurehalte Getränke sind nur zum Auffüllen gedacht.

Das Kühlen der Gläser

Es gibt einige Cocktails, die in vorgekühlten Gläsern serviert werden müssen. Zwei Arten, wie die Gläser gekühlt werden, sind besonders beliebt. Man kann die Gläser entweder mit Eiswürfeln füllen und diese erst rausholen, wenn die Gläser rundherum beschlagen sind. Die zweite Variante wäre die Gläser ins Gefrierfach zu legen, bis sich ein dünner Eisfilm zeigt.

Cocktails mit Sekt richtig pürieren

Im 3. Punkt haben wir gesagt, dass keine kohlensäurehaltigen Getränke gemixt werden dürfen, damit es nicht zu sehr aufschäumt. Wenn Ihr aber Früchte für bestimmte Sekt- oder Champagner-Cocktails verwenden und diese vorher pürieren möchten, dann könnt Ihr ruhig einen kleinen Schuss Sekt zum Mixen hinzufügen. Durch diesen Trick setzt sich das Fruchtmark beim Auffüllen nicht ab und es entsteht eine homogene Masse.

Cocktails mit speziellem Aroma

Um ein besonderes Aroma (natürlich nur bei bestimmten Cocktails) hervorzubringen, wird oft etwas Schale von der Zitrone oder Orange verwendet. Ihr solltet dazu einfach die Schale nehmen (vorher bitte das Fruchtfleisch entfernen) und diese mit der Schalenseite nach unten über dem Getränk zusammendrücken. Die kleine Menge des ätherischen Öls aus der Schale gibt ein spezielles Aroma.

Cocktailschalen und -gläser nicht zu vollmachen

Nicht ganz bis zum Rand gefüllte Cocktailschalen sehen nicht nur besser aus, beim Servieren verschüttet man auch nicht so viel.

Cocktails zeitnah trinken

Am besten ist es die Getränke sofort zu trinken. Solange sie frisch und kühl sind, denn dann schmecken sie am besten.