Guter italienischer Wein

Kategorie: Allgemein

Italiens Tradition

Weinanbau hat eine sehr lange Tradition in Italien. Es haben bereits Griechische Kolonien im Süden Italiens Wein kultiviert, verarbeitet und natürlich auch getrunken. Die römische Herrschaft hat den italienischen Wein in alle Provinzen exportiert und auch heute noch gehört der Weinhandel zu Italiens wichtigsten Wirtschaftszweig. Italien gehört zu Europas größten Weinproduzenten und Lieferanten. In deutschen Supermärkten wird italienischer Wein in unterschiedlicher Qualität verkauft.

Unterschiedliche Qualitätsstufen

Wie in allen anderen weinproduzierenden Ländern, wird auch in Italien Wein von unterschiedlicher Qualität gekeltert.

Bezeichnungen für die höchsten Stufen sind:

  • IGT (Indicazione Geografica Tipica),
  • DOC (Denominazione di Origine Controllata)
  • DOCG (Denominazione di Origine Controllata e Garantita)

DOCG hat dabei die strengsten Qualitätsmerkmale, denn das Anbaugebiet ist nur sehr begrenzt und auch die Verarbeitung darf nur in diesem Gebiet und unter strengen Richtlinien erfolgen.

Den DOCG-Qualitätsstatus haben beispielsweise folgende Anbaugebiete:

  • Chianti Classico (Toskana)
  • Brunello di Montalcino (Toskana)
  • Bardolino Superiore (Venetien)
  • Cesanese del Piglio (Latium)
  • Greco di Tufo (Kampanien)
  • Cerasuolo di Vittoria (Sizilien)
  • Vermentino di Gallura (Sardinien)

Es muss aber auch nicht immer die höchste Qualitätsstufe sein, den auch einfachere IGT-Weine können ausgezeichnet schmecken.

Rebsorten aus Italien

Auch Rebsorten werden in Italien zahlreich angebaut. Einige davon befinden sich nur in wenigen Regionen, andere wiederum sind auf der ganzen Welt zu finden.

Das sind die bekanntesten roten Rebsorten Italiens:

  • Lambrusco
  • Mammolo (im Chianti angebaut)
  • Nebbiolo
  • Pinot nero
  • Primitivound Sangiovese

Bekannte weiße Rebsorten sind:

  • Pinot bianco
  • Glera (ehemals Prosecco)
  • Trebbiano

Einige der Rebsorten werden sortenrein verarbeitet, z.B. Glera zu Prosecco, bei anderen ist eine traditionelle Cuvée üblich, wie bei Chianti-Weinen.